Fastenwandern an der Ostsee, auf Rügen

Das Fastenwandern an der Ostsee erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die frische Luft an der Küste und die malerische Landschaft mit ihren teilweise noch unberührten weiten Stränden und Naturschutzgebieten bietet den perfekten Rahmen für das Fastenwandern, bei dem Körper und Geist gereinigt werden und zur Ruhe kommen.

Wer zum Fastenwandern die Ostsee aufsucht, kann zwischen mehreren verschiedenen Regionen von Fehmarn über Warnemünde bis nach Rügen wählen. Allen Regionen gemeinsam ist die herrliche Natur an den langen Stränden der deutschen Ostseeküste, die frische Meeresluft, die Kopf und Geist richtig durchpustet und die sanfte grüne Landschaft, die von endlosen Feldern und malerischen kleinen Dörfern geprägt wird. Neben völlig menschenleeren Landstrichen warten an der Ostseeküste auch viele Seebäder mit ihren Freizeitmöglichkeiten, die an Schlechtwettertagen mit Wellness-Angeboten, Schwimmbädern oder kulturellen Veranstaltungen locken.

Rügen gilt heute als beliebteste Ferieninsel Deutschlands, doch der Massentourismus konzentriert sich fast vollständig auf die Seebäder an der Ostküste und dort wiederum auf die Hochsaison. Wanderer finden noch immer zahlreiche unberührte Regionen von einer Wildheit und Romantik, die sonst kaum noch irgendwo in Deutschland anzutreffen ist. Unser geplantes Fastenwandern an der Ostsee wird auf Rügen stattfinden. 

Kreideküste Rügen
Kreideküste Rügen


Wildromanische Natur auf Rügen

Das Fastenwandern kann von unterschiedlicher Dauer sein, umfasst jedoch bei uns in der Regel eine Woche. Dabei wird natürlich nicht den ganzen Tag lang gewandert. Generell werden beim Fastenwandern an der Ostsee etwa vier Stunden pro Tag gewandert - entweder am Stück oder aufgeteilt in zwei kleinere Wanderungen. Daneben haben Teilnehmer die Möglichkeit auf eigene Faust weiter zu wandern und mit sich selbst und ihren Gedanken allein zu sein. Überhaupt wird die innere Einkehr beim Fastenwandern groß geschrieben und es bleibt immer wieder auch Zeit dafür.

Auf Rügen erwarten die Teilnehmer unseres Programms Fastenwandern Ostsee beispielsweise die berühmten und wunderschönen Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund mit dem Königsstuhl. Dieser Nationalpark ist nur ein paar Kilometer von unserer idyllisch gelegenen Pension entfernt. Sehr bekannt ist auch das Kap Arkona, der nördlichsten Punkt Deutschlands. Weitere Sehenswürdigkeiten auf Rügen sind das vielbesuchte Jagdschloss Granitz und die herrliche Bäderarchitektur in Binz und Sellin. Eine besonders reizvolle und hügelige Landschaft gibt es im südöstlichen Zipfel von Rüden, dem Mönchgut. Diese erinnert fast schon an Irland.

Vor allem aber ist der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft ein einzigartiges Naturparadies, das sich vom westlichen Teil Rügens über den Darß nach Zingst und Hiddensee erstreckt. Hier haben zahlreiche seltene Tiere einen Rückzugsort gefunden, darunter Kegelrobben und Seehunde in den Wassergebieten, sowie Damwild, Wildschweine und Fledermäuse in den Wäldern. Zahllose Vogelarten benutzen den Nationalpark zudem als Brutgebiet und im Herbst machen tausende Kraniche auf dem Weg in den Süden Rast in der Boddenlandschaft.

Sonnenuntergang am Mönchgut, Rügen
Sonnenuntergang am Mönchgut, Rügen


Fastenwandern Ostsee: Der Ablauf

Schon bevor das Fastenwandern an der Ostsee offiziell beginnt, sollte der Körper sanft an die Nahrungsumstellung herangeführt werden. Spätestens am letzten Tag vor dem Fastenwandern sollte der

Körper nur noch leichte Naturkost bekommen, die nicht schwer im Magen liegt. Wer am letzten Abend zuhause noch einmal richtig zuschlägt, um sich für die bevorstehenden Tage zu wappnen, überfordert den Körper mit der abrupten Umstellung auf das Fasten.

An den insgesamt sieben Tagen des eigentlichen Fastenwanderns werden täglich ausreichende Mengen frisches Quell- oder Brunnenwasser, in Wasser aufgelöste Heilerde und frisch gepresste Biosäfte gereicht. Am ersten Abend werden zudem einige Plättchen der Kassie-Frucht empfohlen. Diese Frucht aus den Tropen erinnert etwas an Lakritz. Kassie reinigt das Blut und den Darm und hilft dem Körper bei der Entgiftung und Ausscheidung.

Manche Menschen fürchten, dass die Kombination aus Fasten und Wandern ihren Organismus überfordert, doch das Gegenteil ist der Fall. Während das Fasten den Körper entschlackt und reinigt, sorgt die frische gesunde Luft an der Ostsee und die innere Einkehr beim stillen Wandern in herrlicher Umgebung dafür, dass auch der Geist zur Ruhe kommt und der Kopf im wahrsten Sinne des Wortes wieder klar wird.

Dem Körper schadet das Fasten nicht. Da er normalerweise viel Energie darauf aufwenden muss, Nahrung zu verarbeiten, spart er entsprechend viel Energie wenn es kaum etwas zu verarbeiten gibt. Zudem besitzt der gesunde Körper zahlreiche innere Reserven, aus denen er noch viele Tage ausreichend Energie beziehen kann. Durch das Wandern wird der Kreislauf angeregt und unterstützt den Körper zusätzlich bei diesem inneren Reinigungsprozess.

Strand an der Schaabe, Rügen
Strand an der Schaabe, Rügen


Kommen Sie mit uns nach Rügen!

Nachdem wir nun schon seit einigen Jahren im Zittauer Gebirge und im Spreewald Fastenwandern anbieten, haben wir auf vielfachen Wunsch auch die Ostsee ins Programm genommen. Unser neues Programm Fastenwandern Ostsee führt uns auf die wunderschöne Insel Rügen, wo wir sieben Tage lang die herrliche Natur erkunden und dabei Körper und Geist entschlacken.